MoCaB vs. UCARE

Im Kontext der Auftaktveranstaltung des vom BMBF geförderten Projektes „Verlässliche mobile Begleitung für pflegende Angehörige (MoCaB)“ organisierte der Projektpartner Johanniter-Unfall-Hilfe am 30.05.2016 die Durchführung der Testung der UCARE-Cards mit den Teilnehmern des Projektes.

Das Projekt „MoCaB“ richtet sich an die Unterstützung pflegender Angehöriger in der häuslichen Pflege. Entwickelt wird ein mobiles Assistenzsystems, das Angehörigen pflegerisches Wissen situations- und zielgruppenspezifisch zur Verfügung stellt (http://www.mtidw.de/ueberblick-bekanntmachungen/pflegeinno2/mocab).

Die UCARE-Cards bildeten eine Diskussionsgrundlage für die verschiedenen Dienste des Projektes. In kleinen Gruppen brachten sich alle Projektpartner bei der Ideenfindung ein und verglichen die zukünftigen Dienste mit den vorliegenden Handlungen, Personas und Umgebungen. Insgesamt wurde die Methode als sinnvoll und als eine Bereicherung des Projekttreffens erachtet.

Erster Testdurchlauf UCARE-Cards bei TARGIS

Am 20.05.2016 fand der erste Workshop zu den im Rahmen des Förderprojektes erarbeiteten UCARE-Cards statt. Mehrere Softwareentwickler erhielten die Gelegenheit anhand eines Anwendungsfalls die dazugehörigen Handlungen, Personas und Umgebungen zu diskutieren. Die Teilnehmer meldeten zurück, dass die UCARE-Cards eine interessante Methode sei, die regelmäßig genutzt werden könnte. Des Weiteren sei die Methode gut in die bestehende Prozesse integrierbar und liefere relevante Ergebnisse. Als Vorteil wurde hervorgehoben, dass der Einsatz der Methode einfach zu lernen sei. Die Ergebnisse des Pilottestes fließen in das Dienstleistungsportfolio ein.