Prototyping Workshop in mittelständischem Softwareunternehmen

Am 21.01. 2015 findet der UCARE-Workshop zum Prototyping mit Softwaretools in einem mittelständischen Softwareunternehmen statt. Im Rahmen des Workshops werden Werkzeuge zum prototypischen Entwurf von Gestaltungslösungen vorgestellt und die Nutzung mit den Teilnehmern erarbeitet. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Integrierbarkeit solcher Tools im KMU, insbesondere in der Designphase des Prozesses zur Gestaltung gebrauchstauglicher interaktiver Systeme, gelegt.

Evaluation von Usability-Methoden im KMU

Im Rahmen des UCARE-Methodenworkshops im mittelständischen, softwareherstellenden Unternehmen wurde das Methodeninventar für die Analyse des Nutzungskontextes und der Anforderungen aus Nutzersicht vorgestellt. Mitarbeiter aus dem Produktmanagement, aus der Softwareentwicklung und aus dem Support diskutierten und bewerteten unterschiedliche Aspekte der vorgestellten Methoden.

Methode Personas und Szenarien
Entwicklung von Personas und Szenarien im Methodenworkshop

World Usability Day 2014 in Hamburg

Der World Usability Day in Hamburg gab Vertretern des Projektes UCARE Gelegenheit zum Wissensaustausch und zur Diskussion von Usability-Methoden und ihrer Anwendung mit Experten aus Wirtschaft und Forschung. Dazu fanden sowohl Workshops als auch eine Reihe von Vorträgen rund um das Thema Nutzerengagement statt. Weltweiten beteiligten sich mehr als zehntausend Teilnehmer in über 140 Städten und in 44 Ländern an dem Aktionstag der Gebrauchstauglichkeit [1].

UCARE Kickoff

Bei dem offiziellen Kickoff stellen Vertreter der Projektpartner MICOS, Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., OFFIS e.V. sowie FINSOZ e.V. gemeinsam mit der Vertreterin des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Frau Juliette Melzow, dem Vertreter des Projektträgers (DLR), Herr Dr. Tomas Forkert sowie dem Vertreter der Begleitforschung (WIK-Consult), Herr Peter Stamm, die Weichen für die Entwicklung des Usability Kompetenzzentrums.

Willkommen bei UCARE

Der demografische Wandel und dessen Auswirkungen auf die Sozialbranche sind eklatant. Vor diesem Hintergrund wird im Rahmen von UCARE ein Kompetenzzentrum für Usability in der Pflegebranche aufgebaut. Ziel ist es, bei kleinen und mittelständischen Unternehmen der Pflegebranche das Bewusstsein einer gesteigerten Gebrauchstauglichkeit zu schärfen. Zudem sollen die Hersteller von Pflegedienstleistungs-Software im Bereich Usability mit geprüften Werkzeugen und Methoden unterstützen werden.